Sie ziehen um?

Ein Umzug lässt sich ohne Stress überstehen, wenn er gut geplant ist. Wir geben Ihnen im Folgenden ein paar nützliche Tipps und weiterführende Verweise, die Ihnen beim Wohnungswechsel helfen.

Energieversorgung

Vereinbaren Sie frühzeitig vor Ihrem Umzug in die neue Wohnung einen Ablesetermin für Strom und Wasser. So gehen Sie sicher, dass Ihre Energiekosten pünktlich zum Umzugstermin abgerechnet werden und keine Mehrkosten für Sie entstehen.

Adressänderung

Denken Sie daran, Ihre neuen Adressdaten rechtzeitig an Banken, Versicherungen, Ämter, Tageszeitung, Telefonprovider, Geschäftspartner und Freunde weiterzugeben. So stellen Sie sicher, dass wichtige Unterlagen auch nach Ihrem Umzug bei Ihnen ankommen und nicht verloren gehen. Dafür gelangen Sie auf unten stehendem Link direkt zu der Adressänderung der Post:
Post-Adressänderung

Nachsendeantrag stellen

Sie ziehen um. Damit auch Ihre Post mit Ihnen umzieht, empfiehlt es sich, einen Nachsendeauftrag zu beantragen. Dieser kann variabel für unterschiedliche Zeiträume gebucht werden.

Nachsendeauftrag

Die alte Wohnung

Ihre alte Wohnung sollten sie möglichst zeitnah schriftlich kündigen. Stellen Sie dabei sicher, dass zeitliche Überschneidungen mit dem neuen Mietvertrag möglichst gering gehalten werden. Die zu Mietbeginn hinterlegte Kaution erhalten Sie von Ihrem bisherigen Vermieter zurück. Ob Sie die volle Höhe der Kaution zurück erhalten, klären Sie mit Ihrem Vermieter bei einer Begehung bzw. Übergabe der Wohnung. An diesem Termin können Sie auch mögliche Renovierungsarbeiten sowie die Übernahme von Mobiliar klären.

Die neue Wohnung

Achten Sie beim Abschluss Ihres neuen Mietvertrages auf Sondervereinbarungen zu Reparaturen, Instandhaltung, anfallende Nebenkosten und die Höhe der Kaution.

Umzugsratgeber Post